Verlegerforum



Donnerstag, 15.11.2018, 14.00 - 17.00 Uhr
(14 Uhr Studioführung, ab 15.30 Uhr Gesprächsrunde)

Ein Nachmittag bei PANORAMA

Das ARD-Magazin aus Hamburg hat gerade den Grimme-Preis für seine Berichterstattung zum G20-Gipfel erhalten. Mit seinen Berichten gehört PANORAMA mit der Moderation von Anja Reschke zu den Sendungen, die wichtige Akzente setzen.

Zur Vorbereitung sollten die Teilnehmer die Sendung vom 08.11.2018 ansehen.

Studioführung:
Anmeldung beim Pförtner im Haus 14. Er zeigt Ihnen den Weg zum Foyer. Die Führung übernimmt Jörn Behrens.

Die Veranstaltung mit Anja Reschke findet im Haus 11 / 6. OG, Raum 607 statt.

Bitte beachten Sie, dass die Teilnehmer keine (Hand-) Taschen in die Studios mitnehmen dürfen.

Ort:
NDR Fernsehen, Hugh-Greene-Weg 1, 22529 Hamburg
Besucherparkplätze vorhanden
U2 Station „Hagenbecks Tierpark“
Bushaltestelle „Schillingsbekweg“

Moderation:
Herbert Ludz

Eine Anmeldung ist erforderlich!



Dienstag, 27.11.2018, 15.30 - 17.00 Uhr

Zu Besuch an der Ericusspitze - DER SPIEGEL, das deutsche Nachrichten-Magazin

Der SPIEGEL ist Deutschlands bedeutendstes und Europas auflagenstärkstes Nachrichten-Magazin. Er ist politisch unabhängig, niemandem verpflichtet - außer seinen Lesern und Usern. Er steht keiner politischen Partei oder wirtschaftlichen Gruppierung nahe. Dies zeigt sich auch an der Mitarbeiterbeteiligung von 50,5 %. Die Themenschwerpunkte reichen von Politik über Wirtschaft, Wissenschaft bis zu Kultur, Sport und Unterhaltung. Die Dokumentation spielt dabei eine nicht wegzudenkende Rolle. Vor über 70 Jahren gründete Rudolf Augstein das Nachrichten-Magazin. Sein Leitsatz: "Sagen, was ist". Die Botschaft ist und bleibt "Keine Angst vor der Wahrheit".

Der SPIEGEL lädt zu dieser kostenlosen Veranstaltung ein.

Treffpunkt:
15.15 am Empfang

Moderation:
Herbert Ludz

Ort:
SPIEGEL-Verlag
Nähe U-Bahn Meßberg
Ericusspitze 1
20457 Hamburg

Eine Anmeldung ist erforderlich!



Donnerstag, 13.12.2018, 19 - 21 Uhr

Kurt Tucholsky
Politische Texte, Prosa und Gedichte

Kurt Tucholsky ist einer der bedeutendsten Schriftsteller, Satiriker und Gesellschaftskritiker. Er nahm sich 1935 in seiner letzten Exilstation Schweden das Leben nach dem Absturz Deutschlands in das NS-Regime. Kurt Tucholsky war Paszifist. Er erkannte frühzeitig die politische Bedeutung des heraufziehenden Nationalsozialismus. Unter seinen Pseudonymen Peter Panter, Theobald Tiger, Ignaz Wrobel oder Kaspar Hauser war er Mitarbeiter der "Weltbühne", der wirksamsten Publikation der Weimarer Republik. Sein Werkzeug war seine Sprache. Er schrieb dazu: "Wir senden unsere Wellen aus - was ankommt, wissen wir nicht, nur selten". Er wandte sich immer seinen Lesern zu, auch wenn es um die Beantwortung ganz einfacher Fragen ging, wie beispielsweise: "Wo kommen die Löcher im Käse her?".

Clemens von Ramin(Texte) und Natalie Böttcher(Akkordeon)

Moderation:
Herbert Ludz

Ort:
Patriotische Gesellschaft
Nähe Rathaus
Kirchhofsaal
Trostbrücke 6, 20457 Hamburg

Eine Anmeldung ist erforderlich!

Verband der Zeitschriftenverlage Nord e.V. | Katharinenstraße 30, 5. OG, | 20457 Hamburg | Tel. : 040 - 369 816-0 | Fax : 040 - 369 816-44
Datenschutzhinweise  |   Impressum  |   Powered by Cadé Provider